Darum kandidiere ich für das Amt des Bürgermeisters für unsere Gemeinde

„Ich freue mich sehr darüber, dass ich die Möglichkeit habe, mich für das Amt des Bürgermeisters zu bewerben. Ich möchte im engen Schulterschluss mit den Menschen der Gemeinde etwas bewegen und Waldfeucht fit für die Zukunft machen. In den kommenden Monaten bis zum Wahltermin am 13. September 2020 möchte ich in einem intensiven Dialog mit den Bürgern vor Ort meinen Wahlkampf führen.

Ich möchte ganz klar betonen, dass ich zwar der Kandidat von Grünen und SPD bin, aber als gewählter Bürgermeister, ein Bürgermeister für alle Menschen in der Gemeinde sein möchte. Das Amt des Bürgermeisters sollte ein überparteiliches sein. Es sollte einzig und allein um die Interessen der Gemeinde Waldfeucht und ihrer Bürgerinnen und Bürger gehen und nicht um parteitaktische Befindlichkeiten.

Ich bin seit vielen Jahren im Rat ein engagierter Kommunalpolitiker, der immer versucht, einen parteiübergreifenden Dialog anzustoßen, um die Gemeinde Waldfeucht weiterzuentwickeln. Die Menschen mitnehmen und gemeinsam Projekte entwickeln, die unsere Vereinswelt und die Dorfkerne lebendig erhalten und die Gemeinde auch in Punkto Nachhaltigkeit weiterentwickeln, das sind für mich wichtige Ziele.

Die Menschen in der Gemeinde Waldfeucht sollen zum ersten Mal seit vielen Jahren eine gute Alternative auf dem Wahlzettel haben, sonst würde ich keine solch persönliche als auch weitreichende Entscheidung treffen. Ich hoffe, das signalisiert den Bürgern, dass ich mit ganzem Herzen bei der Sache bin.

Ich trete an, um zu gewinnen – und werde jetzt ein Jahr lang alles dafür tun, dass das mit Hilfe der engagierten Menschen in der Gemeinde Waldfeucht auch gelingt.“

Ihr Thorsten Neumann