Photovoltaik in Waldfeucht / Verkehrsberuhigung in Hontem

Photovoltaik in Waldfeucht / Verkehrsberuhigung in Hontem

Nachdem einige Bürgerinnen und Bürger Ihre Anliegen an mich herangetragen haben, konnte ich diese in der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses auf die Tagesordnung setzen. Hier einige Auszüge aus der Niederschrift zur Info:

TOP 1.3 Gestaltungssatzung „Historischer Ortskern Waldfeucht“:
Fraktionsvorsitzender Th. Neumann regt an, die Gestaltungssatzung für den historischen Ortskern Waldfeucht in Bezug auf die Zulässigkeit von Photovoltaikanlagen zu überprüfen und soweit möglich an die derzeitigen Gegebenheiten anzupassen.
GVR. H. Thißen erläutert die momentanen Satzungsbestimmungen. Bürgermeister H.-J. Schrammen sagt zu, die Problematik erneut mit der oberen Denkmalbehörde zu besprechen und abzustimmen.

TOP 1.4 LKW-Verkehr in der Ortsdurchfahrt Waldfeucht:
Fraktionsvorsitzender Th. Neumann fragt an, ob der Verwaltung Beschwerden bezüglich des weiterhin hohen LKW-Durchgangsverkehrs in der Ortschaft Waldfeucht und eventuell hieraus resultierender Gebäudeschäden vorlägen.
Dies wird seitens der Verwaltung verneint.
Bürgermeister H.-J. Schrammen erklärt, es handele sich bei der Ortsdurchfahrt um eine Kreisstraße, die grundsätzlich darauf ausgerichtet sei, auch LKW-Verkehr aufzunehmen. Durch die Aufnahme der B 56n in die Navigationssysteme erhoffe man sich noch eine weitere Entspannung.
Teilweise fließt der LKW-Verkehr über die Roermonder Straße bzw. die Straße Auf dem Wall ab. Dies generell vorzusehen, werfe jedoch andere Probleme auf.
Bürgermeister H.-J. Schrammen will die Problematik erneut mit der Straßenverkehrsbehörde besprechen und eventuell eine weitere Verkehrszählung initiieren.

TOP 1.5 Verkehrsberuhigung in Hontem, End:
Fraktionsvorsitzender Th. Neumann weist auf die Gefahrenstelle Ortseingang Hontem, End, für die Anwohner hin. Der PKW-Verkehr – aus Schöndorf kommend – erfolge mit überhöhter Geschwindigkeit bis in den Kreuzungsbereich. Die dichte Bebauung mit den Hauseingängen nahe der Verkehrsfläche führe zu einem erhöhten Gefahrenpotenzial für die Anwohner.
Bürgemeister H.-J. Schrammen sagt zu, sich diesen Verkehrspunkt mit der Straßenverkehrsbehörde anzuschauen und Möglichkeiten einer Verkehrsberuhigung oder zusätzlichen Beschilderung auszuloten.

Ich stehe weiterhin gerne für Ihre Anliegen zur Verfügung. Nutzen Sie hier die Möglichkeit der Kontaktaufnahme bei Facebook oder schreiben Sie mir per Mail: Thorsten@neumann2020.de.

#waldfeucht #kommunalwahl2020 #neumann2020

Glühweinwanderung war ein voller Erfolg

Glühweinwanderung war ein voller Erfolg

Das hat alle Erwartungen übertroffen. Die von meinen Grünen Freunden organisierte Glühweinwanderung war ein voller Erfolg und ein klasse Auftakt ins Wahljahr. Schon bei der Zahl der Anmeldungen haben alle Beteiligten große Augen gemacht. 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich am Ende auf die von Gästeführerin Kuni Bürsgens geführte Wanderung durch den Norden Waldfeuchts begeben. „Wir hätten auch 200 Teilnehmer haben können, das hätte aber den Rahmen gesprengt“, zeigte sich auch Claudia Reinecke, Vorsitzende der Grünen in Waldfeucht restlos begeistert.

Am Rande gab es nicht nur reichlich Glühwein, sondern auch viele anregende Gespräche. Dieser große Zuspruch zu dieser Veranstaltung hat mir gezeigt: Den Bürgerinnen und Bürgern ist ihre Gemeinde nicht egal und viele teilen meine Auffassung: „Unsere Gemeinde kann mehr“. Besonders die Tatsache, dass es schon seit 10 Jahren keinerlei Veranstaltungen der Dorfwerkstätten in den Orten mehr gibt, wurde bedauert. Das will ich ändern. Wir müssen wieder gemeinsam Projekte entwickeln, um den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden. Es müssen endlich auch wieder Fördergelder in die Gemeinde Waldfeucht fließen. Auch das ist seit 10 Jahren nicht mehr der Fall gewesen im Gegensatz zu unseren Nachbarkommunen.

Ein Radwegekonzept würde uns ebenfalls gut zu Gesicht stehen. Zumal für die Sanierung und die Schaffung neuer Radwege derzeit entsprechende Fördermittel zur Verfügung stehen. Auch das möchte ich gerne anpacken.

Und eines hat die Wanderung auch gezeigt: Waldfeucht darf ruhig noch etwas grüner werden. 😉 Gemeint ist hier vor allem die Tatsache, dass wir im Vergleich zu anderen Kommunen unserer Größe einen sehr geringen Anteil an bewaldeter Fläche vorzuweisen haben. Übrigens ist das Pflanzen von Bäumen ein recht einfacher Weg, eine ordentliche CO2-Bilanz zu erreichen. Auch dieses Vorhaben werde ich ab dem 13. September in Angriff nehmen!

Wenn Ihr mich unterstützen wollt, teilt und liked meine Beiträge. Wenn Ihr Anregungen oder Fragen habt, könnt Ihr mich jederzeit gerne kontaktieren!!!

Förderung der musizierenden Jugend in Waldfeucht

Förderung der musizierenden Jugend in Waldfeucht

Wer am gestrigen Sonntag (12.01.2020) das Jugendneujahrskonzert in Bocket besucht hat, kann nur begeistert sein. Die Bläserklasse der Grundschule Haaren (gefördert durch das Jekits-Projekt) und das Jugendorchester Waldfeucht-Bocket haben einmal mehr gezeigt, dass die Gemeinde Waldfeucht in Sachen konzertanter Blasmusik im Kreis Heinsberg herausragt. Hinzu kommt noch das Jugendorchester FanHarmonie bestehend aus jungen Musikern aus Braunsrath, Haaren und Obspringen oder die Musikjugend Haaren. Neben dem Jekits-Projekt, welches die Kinder musikalisch im Grundschulalter fördert, liegt die Ausbildung danach gänzlich bei den Vereinen. Leider wurde vor einigen Jahren beschlossen, die finanzielle Förderung der Musikvereine durch die Gemeinde Waldfeucht Jahr für Jahr zu verringern, so dass es ab dem Jahr 2021 keine Zuschüsse mehr gibt. Ich bin der Auffassung, dass hier an der falschen Stelle gespart wird. Ich werde mich als Bürgermeister dafür einsetzen, dass mit Absprache der Vereine wieder eine finanzielle Förderung der Nachwuchsarbeit durch die Gemeinde stattfindet. Genauso wie die Sportvereine, leisten die musizierenden Vereine einen großen Beitrag zur Förderung unserer Jugend und sorgen für kulturelle Highlights über die Gemeindegrenzen hinaus. #jungetalentefördern #waldfeucht #neumann2020

Einladung zur Glühweinwanderung am 19.01.2020

Einladung zur Glühweinwanderung am 19.01.2020

Wir wandern mit unserer allseits beliebten Gästeführerin Kuni Bürsgens, die uns Waldfeuchter Geschichte(n) näherbringt. Voranmeldung bitte unter 02455/920108 oder per Whats App unter 015222604945 bis zum 14.01.2020!
Wo? Start und Endpunkt ist in Brüggelchen.
Wir treffen uns dort um 10:30 Uhr an der Dorfhalle und werden gegen 15:00 Uhr zurück sein. Unterwegs gibt es eine kurze Stehpause mit Glühwein und Kakao und eine längere Sitzpause mit Imbiss.
Für wen? Für alle die sich im Winter ins Freie trauen und sich für Waldfeucht interessieren (geeignet für Jung und Alt).
Die Wanderstrecke beträgt insgesamt 10 km. Während wir uns bewegen besteht die Möglichkeit zu Gesprächen über das, was uns bewegt. Mit von der Partie ist auch unser Bürgermeisterkandidat Thorsten Neumann. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.
Veranstalter/V.i.S.d.P.: Bündnis 90/Die Grünen OV Waldfeucht, Dorfstraße 82, 52525 Waldfeucht

Thorsten Neumann bewirbt sich um das Amt des Bürgermeisters in Waldfeucht

Thorsten Neumann bewirbt sich um das Amt des Bürgermeisters in Waldfeucht

SPD und Grüne nominieren Thorsten Neumann als gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten für die Gemeinde Waldfeucht. Der 42-jährige selbständige Verlagsinhaber ist seit zehn Jahren Mitglied des Gemeinderates und seit über fünf Jahren Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion. „Ich freue mich sehr darüber, dass ich die Möglichkeit habe, mich für das Amt des Bürgermeisters zu bewerben. Ich möchte im engen Schulterschluss mit den Menschen der Gemeinde etwas bewegen und Waldfeucht fit für die Zukunft machen“, so Thorsten Neumann.